FEAST logo header svg teal
Landschaft Äolische Inseln

Kulinarische Reisen in Italien

Die italienische Küche ist allseits beliebt und die kulinarischen Traditionen des Landes haben die ganze Welt erobert. Besucher von Italien sind immer wieder begeistert vom feinen Geschmack bekannter Spezialitäten, die hier mit frischen Kräutern und anderen Zutaten aus ihren Herkunftsregionen zubereitet werden. Viele haben schon versucht, italienische Gerichte zu Hause nachzukochen, aber am besten lässt sich das im Land selbst lernen.

Italien hat eine sehr lange Küste, dementsprechend ist frischer Fisch sehr beliebt und jede Region hat ihre eigenen Spezialitäten. Die unzähligen italienischen Gerichte mit vor Ort frisch gefangenem Fisch genießen und probieren Sie am besten im Land selbst. Auf einer kulinarischen Reise durch die schönsten Küstenregionen von Italien können Sie die ganze Vielfalt der Fischgerichte selbst erleben und die besten traditionellen Rezepte ausprobieren. Sie können auch auf Fischmärkten einkaufen und auf einigen Reisen (etwa in Venedig, Triest, Sardinien oder auf den Äolischen Inseln) können Ihnen die einheimischen Gastgeber sogar zeigen, wie Sie ein Fischmenü kochen.

Kulinarische Reisen in Italien geben Ihnen auch die Gelegenheit, andere Köstlichkeiten wie Olivenöl, Käse und Wein zu verkosten, örtliche Produzenten zu besuchen und ihre Spezialitäten in den berühmtesten Restaurants zu probieren. In der Regel gibt es auch die Möglichkeit, mit ihren einheimischen Reiseleitern die Schönheit der Natur oder das kulturelle und architektonische Erbe zu sehen.

Die 20 Regionen in Italien haben aufgrund ihrer sozialen und geografischen Besonderheiten jeweils ganz eigene Spezialitäten. Und auch innerhalb der Regionen gibt es noch unzählige Unterschiede. Daher ist es schwierig, auf einer einzigen kulinarischen Reise ganz Italien abzudecken. Hier haben wir eine kurze Übersicht über die wichtigsten Regionen für kulinarische Reisen in Italien und ihre jeweiligen Spezialitäten:

Das Piemont liegt am Fuß der Alpen und seine fruchtbaren Ebenen werden vom Po bewässert. Hier werden unter anderem Reis, Pilze, Obst, Gemüse, Schaf- und Rindfleisch produziert, die in bekannten regionalen Spezialitäten wie Fassone Piemontese (erstklassiges frisches Rindfleisch) und Risotto ai Porcini (Pilzrisotto) verwendet werden. Die vielen in der Region gehaltenen Kühe produzieren fabelhafte Käseprodukte. Für eine kulinarische Reise in Italien ins piemontesische Land von Milch und Honig besuchen Sie:

Wandern, Kräuter & Kochen

Okzitanische Kultur und Küche der Valle Maira

SAPIO Valle Maira

Und wenn Sie im Herbst und Winter noch mehr von dieser wundervollen Region sehen und einer ausgebildeten Hündin auf der Trüffeljagd folgen, Jungweine frisch nach der Ernte verkosten und die besten Käser kennenlernen wollen, finden Sie hier weitere Informationen:

Piemont der Klassiker

Der Klassiker mit Barolo, Barbaresco & Trüffelsuche

SAPIO Piemont mit Kochen

Oder wenn Sie bei einem Kochkurs das Allerbeste des Piemonts erleben wollen, bietet sich diese kulinarische Reise in Italien an:

Barolo, Trüffel & Kochen

Genussvolle Langhe und Alta Langa

SAPIO Piemont tajarin con tartufo

Bereits die Römer schätzten das Essen in der zwischen Alpen und Apennin gelegenen wunderschönen Emilia-Romagna. Diese Region ist der Geburtsort einiger der feinsten kulinarischen Produkte Italiens, darunter der Balsamico-Essig. Viele der erlesenen authentischen Lebensmittel der Region haben Kennzeichen für geschützte Ursprungsbezeichnung und geschützte geografische Angabe. Der beste Culatello di Zibello (Rohschinken) in ganz Italien stammt zum Beispiel von den hier in Freilandhaltung lebenden schwarzen Schweinen, die Nera Parmigiana genannt werden und am liebsten die Eicheln von Steineichen fressen.

Wenn Sie das Geheimnis der Herstellung dieses köstlichen Rohschinkens und mehr über Mythen und Aberglauben rund um traditionelle Schlachtung erfahren wollen, machen Sie eine kulinarische Reise in Italien zu einem authentischen Bauernhof, wo diese Tiere in den Steineichenwäldern frei leben und Sie einen Kochkurs in der feinen italienischen Küche machen können:

Metzgereikurs und Sterneküche in der Emilia

Hausmacher-Metzgerei, Mythen & Festessen

Sapio

In der Lombardei, der Region mit Italiens schickster Stadt Mailand, ticken die Uhren ein wenig anders. Hier isst man lieber Reis als Pasta und lieber Butter als Olivenöl. In dieser Region wird viel Fleisch produziert und sie ist auch die Heimat der Käsespezialitäten Gorgonzola, Provolone und Grana Padano und des beliebten Panettone.

Ligurien an der italienischen Riviera ist berühmt für Pinienkerne, Oliven, Wildpilze und Kräuter wie Basilikum. Diese Zutaten zusammen mit Pecorino ergeben das berühmte Pesto alla Genovese, das hier natürlich besser schmeckt als irgendwo sonst auf der Welt!

In der Toskana sind die Gerichte einfach und rustikal. Die wichtigsten Zutaten stehen im Mittelpunkt und Grillen ist sehr beliebt. Dieses Lieblingsziel für kulinarische Reisen in Italien ist berühmt für die Fischsuppe Cacciucco. Ein weiteres typisches regionales Gericht sind Gnudi (Ricottabällchen). Praktisch jedes Essen beginnt mit Crostini Toscani, dünn geschnittene Brötchen mit Hühnerleberpastete. Und zum Abschluss gibt es oft eine Käseplatte mit köstlichem Pecorino, einem Hartkäse aus Schafmilch. Für eine kulinarische Reise in Italien in die Südtoskana mit einem Kochkurs auf einem 500 Jahre alten Biobauernhof siehe:

Genussreiche Entdeckungstour im Val d'Orcia

Sangiovese, Chianina & Kunst

Pienza, Tuscany

Die Küche von Umbrien im Herzen Italiens dreht sich oft um Schweinefleisch und Schwarze Trüffel. Langsam im Holzofen gegartes Schweinefleisch mit Kruste gilt hier als Spezialität. Das relativ trockene Klima der Region ist ideal zum Trocknen von Fleisch, deshalb schmecken Wurstwaren wie Prosciutto und Salami hier unvergleichlich gut. Es gibt auch reichlich Schwarze Trüffel, die in der umbrischen Küche in der Regel im Ganzen verarbeitet werden. Typische Gerichte sind Pasta alla Norcina (mit Trüffeln, Knoblauch, Anchovis und Olivenöl) und Trote alle Nocciole (Forelle mit Haselnüssen und Weißwein).

Kampanien

Die Hauptstadt dieser Region ist Neapel, wo die allererste Pizzeria der Welt eröffnet wurde. Hier gilt in Sachen Pizzabelag der Grundsatz „Je einfacher, desto besser“.

SAPIO Kampanien pizza Margherita

Alle, die Oliven und Zitronen lieben, werden eine kulinarische Reise in Italien an der spektakulären Amalfiküste genießen, wo Sie zwischen den Zitronenhainen am Sentiero dei Limoni wandern und mit Zitronen kochen lernen.

Göttliche Wege und Speisen der Amalfiküste

Zitronenhaine, Meer & Wandern

SAPIO Amalfi coast

Venedig mit einem Schuss Limone!

Die Hauptstadt der Provinz Venetien sollte man zumindest einmal im Leben besucht haben. Und wie ginge das besser als auf einer kulinarischen Reise in Italien, bei der Sie auf dem Fischmarkt am Rialto frischen Fisch aus der Lagune bekommen? Probieren Sie auf jeden Fall authentische Spaghetti alla Vongole und lernen Sie sie vielleicht selbst zu kochen, beispielsweise bei einem Kochkurs zu venezianischen Fischgerichten. Für eine kulinarische Reise in Italien, auf der Sie in Venedig mit einem Experten den berühmten Fischmarkt am Rialto besuchen und sogar mit Fischern einen Ausflug in die Lagune machen, besuchen Sie:

Venedigs kulinarische Lagune

Lagunenfischer, Küche & Architektur

Venedig Bilder Titelseite

Der Ätna beschert der sonnigen Insel Sizilien ihren vulkanischen Boden, in dem Zitronen, Mandeln, Oliven und die teuren San-Marzano-Tomaten prächtig gedeihen. Im Landesinneren sind Lamm-, Schweine-, Kaninchen- und Kalbfleisch typische Gerichte, während es an der Küste reichlich Thunfisch und Schwertfisch gibt. Dort sind Involtini di Pesce Spada (Schwertfischröllchen) ein Muss und als Dessert vielleicht eine Cassata (Schichttorte mit Ricotta und kandierten Früchten). Wenn Sie wilde Kräuter und Gemüse sammeln und die besten sizilianischen Mandeln genießen möchten, machen Sie eine kulinarische Reise auf Sizilien:

Siracusa und der kulinarische Südosten Siziliens

Wilde Kräuter, Mandeln & Meer

Cannoli Äolische Inseln

Die Äolischen Inseln liegen vor der Amalfiküste im Norden von Sizilien und vermitteln den Geschmack des authentischen Italien. Die Inseln sind nicht nur für ihre Schönheit, sondern auch ihre Kapern und den Malvasia-Wein bekannt und locken bereits seit der Antike begeisterte Besucher an, darunter viele Dichter, Schriftsteller und Promis. Auch die Sterneköchin Martina Caruso stammt von den Äolischen Inseln. Laut Guide Michelin 2019 ist sie die beste Köchin Italiens und ihr Restaurant Signum ist immer weit im Voraus ausgebucht. Für eine Auszeit am Mittelmeer und „Dolce vita“ bei einer kulinarischen Reise zu den Äolischen Inseln, bei der Sie Kapernbauern und Fischer kennenlernen und einen Koch- und Pasticceria-Kurs im Haus von Martina Caruso machen, besuchen Sie:

Sterne schauen und kochen auf den Äolische Inseln

Genuss, Kochen & Dolce Vita

Landschaft Äolische Inseln

Und falls Sie bei all dem fantastischen Essen Lust auf einen Verdauungsspaziergang bekommen, wählen Sie eine kulinarische Reise in Italien, die Kochen und Essen mit Wandern durch die grandiose Natur verbindet!

Kulinarisches Wandern auf den Äolische Inseln

Wandern, Genuss & Vulkane

Landschaft Äolische Inseln

Apuliens Küche gilt in Italien selbst als die beste. Sie wird liebevoll „cucina povera“ (arme Küche) genannt. Die Region hat ein gemäßigtes mediterranes Klima und ist berühmt für ihr erstklassiges Gemüse, Feigen, frischen Fisch und goldenes Olivenöl. Typische Gerichte sind Friselle Pugliese (Brot mit Olivenöl, Tomaten und Oregano), Le Tielle (Kartoffelauflauf mit Gemüse und Käse) und Orecchiette con Cime di Rapa (Pasta mit Stängelkohl).

An der felsigen Trabocchi-Küste in den Abruzzen entstanden im 19. Jahrhundert die traditionellen Trabucchi – zum Fischfang errichtete Pfahlbauten, mit denen selbst bei Schlechtwetter vorbeiziehende Fischschwärme gefangen werden können. Wenn Sie riesige, tausend Jahre alte Olivenbäume sehen und den traditionellen Fischfang mit einem noch aktiven Trabucco erleben möchten, machen Sie eine kulinarische Reise nach Apulien in Italien:

Auf Entdeckungsreise im Nationalpark Alta Murgia

Gemüse, Fisch & Friedrich II

Apulien Küste

Our promises

FAT brand promises new colors

You will be accompanied at all times by one of our amazing polyglot tour guides.

FAT brand promises new colors

Every day your small group of curious food lovers heads to the fields, farms, and vineyards where food begins its journey.

FAT brand promises new colors

Every trip contains at least one hands-on culinary experience and an active visit to the surrounding landscape..

FAT brand promises new colors

Every day you will savour fresh, local seasonal dishes that celebrate the best regional ingredients at local places or around your host’s table and enjoy the social side of food.


2024 Feast, a Ventura TRAVEL GmbH brand

All rights reserved

Anna Ventura picture new

Your contact

Anna

Book a video consultation

15min face to face consultation

Anna Ventura picture new